“Millionen von Android-Handys enthalten vorinstallierte Malware”

CNET berichtet, dass auf Millionen von Android-Handys Malware in Apps gefunden wurde, die von Herstellern vor dem Verkauf installiert wurden, basierend auf einer Präsentation eines Google-Sicherheitsforschers.

Malware in Apps, die aus dem Play Store heruntergeladen werden können, ist seit einiger Zeit eine Bedrohung für Android-Benutzer. Das Google-Forschungsteam warnt diesmal jedoch vor Malware in Apps, die von Smartphone-Herstellern installiert wurden.

Dies betrifft Budget-Smartphones, die Apps von externen Anbietern verwenden, die absichtliche oder unbeabsichtigte Malware enthalten. Größere Hersteller wie Samsung und LG verwenden diese Art von Apps wahrscheinlich nicht. Es ist auch unwahrscheinlich, dass diese Apps auf Google Pixel-Telefonen angezeigt werden.

Laut der Google-Sicherheitsforscherin Maddie Stone ist vorinstallierte Malware eine große Bedrohung, da Antivirenprogramme die schädliche Software nicht erkennen. Die Malware ist auch schwieriger zu entfernen. Die Apps können nur entfernt werden, wenn der Hersteller ein Sicherheitsupdate veröffentlicht.

Stone untersuchte verschiedene vorinstallierte Apps, die Malware enthalten. Diese Apps wurden von rund 225 Telefonherstellern genutzt, von denen Millionen von Nutzern betroffen waren. Die Malware ermöglichte es, Android-Telefone aus der Ferne zu übernehmen und Apps unbemerkt zu installieren.